Kunst auf Reisen

Kunst quer durch Europa

Genusstour

Wenn man Autobahnen und auch Bundesstraßen meidet und möglichst nur Landesstraßen oder Ortsstraßen befährt, kommt man zwar langsamer voran, hat aber auch eine ganz andere Aussicht. So fahren wir auf unserem Weg in Richtung Wismar nicht nur an unzähligen Windrädern vorbei, sondern sehen abertausende Mohnblumen, Felder durchsetzt mit Kornblumen und viele malerische Dörfer. Richtig alte Dörfer mit durchweg Backsteinhäuser, teilweise sogar Reet-gedeckt. Straßen so schmal, dass keine zwei Autos aneinander vorbei passen würden, gäbe es kein verbreitertes Bankett. Des Öfteren fuhren wir über Kopfsteinpflaster, super schön erhalten. Und wir fuhren durch jede Menge Alleen. Straßen, gerahmt von Bäumen, die alle ihren besonderen Charme haben.

Bei Dömitz über die Elbe…

…. durch weitere Allen und nach einem Zwischenstopp bei einem Erdbeerfeld, den Luna auch für einen Ausgang nutzte …

erreichen wir dann auch unser Ziel Neu Karin.