Kunst auf Reisen

Kunst quer durch Europa

2019 war schon Hammer – 2020 wird genial

2019 war ein ereignisreiches Jahr. Ein Jahr, gefüllt mit Ideen entwickeln, loslassen, gewinnen, verlieren, sehen, erkennen, wegschauen, lachen und auch vielen Tränen. Freudentränen, aber auch Tränen der Sorgen und Ängste. Wir haben oft gefeiert und noch viel öfter grübelnd wachgelegen. Und wir haben den 1. Schritt in unser neues Leben gewagt. Wir haben Höhen bejubelt und mussten durch verdammt tiefe Täler.

Selbst wenn es sehr schmerzte und ich manchmal fast verzweifelte, alle Tiefen waren da, um meine Weiterentwicklung voran zu treiben.

Ich habe in den letzten Jahren sehr viel verändert, gelernt, mich weiter entwickelt. Trotzdem fällt es auch mir oft schwer, das „warum“ zu erkennen. Nach kurzem „Kopf in den Sand stecken“, stehe ich wieder auf, schüttele den Sand gründlich ab, richte mein Krönchen und hadere nicht weiter. Im Gegenteil. Ich schaue mit „neutralem“ Blick zurück. Das erleichtert mit zu erkennen, was dieses Tief mir sagen sollte.

Selbst Steine, die mich zum stolpern oder sogar zum Sturz brachten, haben ihren Grund. War ich wieder zu schnell unterwegs? Was blieb auf der Strecke? Was habe ich übersehen? Oder war ich vielleicht sogar in eine falsche Richtung unterwegs?
Somit wurde ich gestoppt, damit ich genauer hinschaue. Und siehe da, es war tatsächlich wieder eine Lektion, die das Universum mir geschickt hat. Also nehme ich das an und lerne daraus, verändere, wachse daran.

Und dann feiere ich mich. Warum? Weil ich wieder etwas verstanden und gelernt habe. Weil ich wieder einen Schritt weiter bin. Weil ich wieder ein Stückchen gewachsen bin.

Natürlich habe auch ich immer wiederkehrende Themen, die ich endlich mal loswerden möchte. Die mich nerven und viel Kraft kosten. Die mir immer begegnen, wenn ich sie am wenigsten gebrauchen kann. Wenn ich genügend „andere Sorgen“ habe oder wenn ich mich gerade richtig gut und frei fühle.

Doch auch diese Themen gehören zu mir. Alte Glaubenssätze, Hirngespenster, Quitschies, Prägungen oder wie auch immer du sie nennen möchtest. Ich bearbeite sie immer wieder. Mittlerweile fangen sie an sich zu verändern. Ich erkenne sie leichter, ertappe sie beim heranschleichen. Manchmal kann ich ihnen sogar schon schnell genug den Spaß verderben. Dann kommen sie erst gar nicht weiter herein in meinen Kopf. Manchmal. Aber immer öfter.

Auf jeden Fall hatten wir eine wahnsinnige Entwicklung in diesem Jahr. Wir sind den ersten großen Schritt in unser neues Leben gegangen. Der Erste, aber noch lange nicht den letzten.

2020 wird unser Jahr

Denn 2020 werden weitere große Schritte folgen:

  • wir starten definitiv die große Reise und verlassen Deutschland
  • ich werde mein Kinderbuch veröffentlichen
  • mein Lebensratgeber wird ebenfalls veröffentlicht werden
  • weitere Buchprojekte folgen
  • der Ausbau-Bericht hier auf der Homepage wird fertig gestellt
  • wir werden euch weiterhin und noch mehr, mit unseren Berichten und Fotos einladen, auf unserer Reise dabei zu sein
  • Balu und Bella werden noch viele Geschichten erzählen
  • wir werden unsere Ivy weiter ausbauen und auch von Außen gestalten
  • wir werden malen, basteln und unserer Kreativität freien Lauf lassen
  • wir werden so manchen Sonnenuntergang mit einem Glas Wein am Strand genießen
  • wir werden tolle Plätze erkunden, interessante Menschen kennen lernen und neue Freunde gewinnen
  • und vor allem werden wir jeden Tag genießen und unser Buch des Lebens mit den schönsten Erinnerungen füllen

Wir freuen uns enorm auf 2020.

Es wird UNSER BESTES JAHR!

Wir wünschen dir von Herzen, dass 2020 auch für dich viel Glück, Gesundheit, Liebe und Erfolg im Gepäck hat. Wir wünschen dir ein gutes neues Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.